{ if $template_option.wppcolset == 'red'}

Neuer Münster-Pass in Aussicht

Lange ist es her aber es gab ihn schon einmal: Den Münster-Pass. Im Jahr 1998 wurde er  rot-grünen Koalition in Münster eingeführt, bis die CDU ihn im Jahr 2002 wieder abgeschafft hat. 
Der Münster-Pass ermöglichte finanziell Benachteiligten durch Ermäßigungen, die bei mindestens 50 Prozent bei öffentlichen Einrichtungen wie Busfahrtickets, Eintrittsgelder von Museen und Theater wie auch Schwimmbäder etc. am öffentlichen Leben teilzunehmen.

SPD und Grüne stellten nun gemeinsam Pläne für eine Neuauflage des Münster-Pass ab dem 01.09.2010 vor. Man schätzt die hierfür anfallenden Kosten auf jährlich 800 000 Euro. Die Kosten sollen durch dir im kommenden Jahr erhöhte Gewerbesteuer finanziert werden.
Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Muenster .in

Informationen über aus von Münster, der westfälischen Metropole